Kizzsta │ Ist das nur Abzocke? │ Wir schauen nach

Ich habe mich für euch die Datingseite Kizzsta angeschaut. Denn viele von euch wollen jemanden finden. Sei es nur zum flirten oder sei es das mehr daraus werden kann.

Aber lohnt es sich seine Zeit bei Kizzsta zu investieren, um dem gewünschten Ziel näher zu kommen?  Ich muss leiden sagen, nein es lohnt sich überhaupt nicht.

 

Auf den ersten Blick fällt dieser Chat sehr positiv auf. Die Seite sieht sehr erfrischend modern aus. Interessante Frauen und Männer sind mit ihren Profilbildern zu sehen und viele davon sind gerade als online gekennzeichnet.

 

Sehr beliebte Flirt-Portale


 

Von positiver Natur ist auch die Zahlweise bei Kizzsta. Es existiert kein Abo. Man kann ganz einfach auf prepaid Art sein Konto aufladen und den Betrag nach Lust und Laune verbrauchen. Zahlung ist dort allein mit Paypal möglich. Es werden keinerlei Bankdaten abgefragt. Und es ist zu jeder Zeit möglich, die Seite zu schließen und dann fallen nie wieder Kosten dafür an.

 

Somit scheint Kizzsta zunächst erst einmal eine gute Möglichkeit zu sein um auf Datingsuche zu gehen. Doch nun komme ich zu den Erfolgsaussichten. Und hier liegt der Hase im Pfeffer begraben.

 

Die Chancen bei Kizzsta eine Partnerin/Partner zu finden

 

Die Anmeldung ist sehr einfach und geht schnell vonstatten. Anschließend kann man sein Profil verschönern. Es dauert nicht lange bis man einen ersten Kontakt findet. Da bei Kizzsta das Chatten aber Coins kostet und der Startbonus nur sehr gering ausfällt, muss alsbald damit begonnen werden, Coins zu kaufen. Leider ist das versenden der Nachrichten an den Chatpartner, alles andere als günstig. Dies wird man als Nutzer sehr schnell merken.

 

Jedoch sind die Unterhaltungen derart erfrischend, das man sehr schnell dazu verleitet wird, mehr Coins zu nutzen. Auch dies wäre eigentlich nichts schlimmes, da man doch schließlich gekommen ist, um aufregende Unterhaltungen zu führen. Es fühlt sich alles sehr angenehm an. Ein sehr gutes Gefühl entsteht und man beginnt auch, sich weitergehende Hoffnungen zu machen.

 

Wären da nur nicht die Controller. Darauf wird sogar in den dortigen allgemeinen Geschäftsbedingungen hingewiesen. (Aber nicht jeder der gerade geil ist und chatten möchte, liest sich das auch durch.) Dort wird erwähnt das Kizzsta Controller einsetzt, um Dialoge mit den Usern zu führen. Die Controller nutzen zudem mehrere Accounts mit verschiedenen Identitäten, damit es für die Benutzer nicht langweilig wird. Bei den Accounts ist leider nicht zu erkennen, ob es sich nun um einen Controller handelt oder um eine reale Person.

 

Fazit zu Kizzsta

 

Dieser Chat der von der Mincom Enterprises Limited mit Sitz in Zypern betrieben wird, ist nicht dazu geeignet um Flirt und Liebe zu finden. Zu groß ist hier die Gefahr, das man sich nur mit Controllern unterhält und dabei auch noch viel Geld ausgibt.

 

Die Chance auf ein gutes Date ist dabei verschwindend gering. Auch wenn man es nicht gänzlich ausschließen kann. Wer jedoch keine Lust und auch keine Zeit für derartige Spielchen hat, sollte besser gleich einen anderen guten Chat nutzen. Einen ohne Controller und mit richtigen Menschen. Auch wenn das dann ebenfalls Kosten verursachen kann, ist zumindest am anderen Ende der Unterhaltung mit einer richtigen Frau/Mann zu rechnen. Da geht es um richtige Gefühle und auch um wahrhaftige sexuelle Lust.
So kann ein richtiges aufregendes Erlebnis mit gutem Ausgang zustande kommen.

 

Erstellt von Lady Luna